Das hab ich 2021 gemacht.

Ich hab mich jetzt entschieden, alles was in diesem Jahr entsteht hier zu zeigen. Mal sehen was alles so kommt.

QR Code für www.mafundi.de und es funktioniert wirklich!

Genäht aus 676 Quadraten 5cm x 5cm

Ich habe den Wandbehang 2020 angefangen und Anfang 2021 fertiggestellt. Es war eine echte Herausforderung, da wirklich kein Quadrat falsch platziert werden durfte, sonst würde es nicht lesbar sein.

Upcycling macht mich weiterhin glücklich!

„Gorilla“ Badetasche und Zippertaschen -Badetasche ca. 60x40x14cm für meine Tochter aus Kaffeetüten genäht. Zippertasche ca.19x20x6cm

Wie schön, wenn man den Kaffee genossen hat, die Tüten nicht wegwerfen zu müssen, sondern ihnen eine neue Funktion zu geben.

Diese Taschen sind ideal, um alles was nass ist oder auslaufen könnte, darin zu verstauen. Sie können mit einem feuchten Lappen ausgewischt werden oder sogar mit Wasser und Seife ausgespü

Tasche für Impfpass aus LKW-Plane – hoffentlich kommt bald der Digitale Impfpass, sodass wir den Gelben nicht mehr mit uns rumschleppen müssen.

„Geschlaucht“ Alte Fahrradschläuche wieder in Umlauf gebracht. Auch diese Taschen sind ideal um nasse Sachen zu verstauen. Sie können mit Seife und Wasser ausgewaschen werden.

„Aus einem 43 Jahre alten Kinderhemd wird eine Schürze zum 50. Geburtag“ Meine Mutter hat den Stoff gebatikt und ich habe meinem Sohn das Hemd zu 7.Geburtstag genäht. Jetzt hat der Stoff einen neuen Platz auf einer Schürze für ihn zum 50. Geburtstag gefunden.

„Crumbs Stoff“ Viele kleine Stoffabschnitte/Reste, die ich sonst wegwerfen würde, habe ich zu einem neuen Stoff zusammengenäht. Aus dem Stoff entstehen dann Taschen, Beutel oder Zippertaschen. Sieht aus, als wenn ich kompliziertes Patchwork genäht hätte.

„Quilt und Kissen aus alten Jeans und gestreiftem Stoff“ Nach einer Anleitung aus dem Buch „Farbenspiele“ Patchworkmotive in freier Schneidetechnik von Bernadette Mayr. Maschinen genäht und gequiltet.

„Sashiko Resteverwertung“ Eine Übung mit Patchworkresten und Jeans mit Freihand Sashiko Technik gestickt. 20cm x 20cm

„Nadelkissen Long“ Ein Nadelkissen in Borotechnik. Durch die Füllung mit Vogelsand, bleiben die Nadeln scharf. Praktisch, wenn es vor der Nähmaschine liegt und die Nadeln immer griffbereit sind.

„CoffeeToShop“ Eine Markttasche aus einem alten Kaffeesack, mit einer Innentasche für den Geldbeutel, einer Reißverschlusstasche fürs Handy und einem Band mit Karabinerhaken, damit der Schlüssel immer griffbereit ist.

„ChenilleTopflappen“ Upcycled Topflappen aus jeweils 8 Stoffen, die ich für kein Produkt nehmen würde, wo der Stoff sichtbar wäre und je 2 Stoffen die sichtbar sind und einem Schrägband für die Umrandung. Die 10 Stoffe werden aufeinander gelegt und ich nähe diagonale Tunnel. Die Tunnel werden bis auf den unteren Stoff aufgeschnitten, dann wird der Topflappen mit einem Aufhänger versehen und mit dem Schrägband eingefasst. Ab in die Waschmaschine und in den Trockner und ein wunderschöner flauschiger Topflappen ist fertig. Nach jeder Wäsche wird er noch schöner! Schon viele genäht und immer wieder eine Überraschung!

„Kranz aus alten Buchseiten“ Bücher die nie mehr gelesen werden, aber zu schade fürs Altpapier sind, werden zur Wanddekoration verarbeitet.

Übung macht den Meister- Übungsblätter zum Thema Freihandquilting an der Maschine. Ich übe noch weiter!

Körbe aus Wäscheleine mit Stoffstreifen umwickelt – mit der Nähmaschine genäht

„Ugly-Stoffe-Quilt“ Ich habe immer wieder Stoffe die mir noch nie gefallen haben oder mir nicht mehr gefallen.Statt sie zu entsorgen, hat mich diese Anleitung inspiriert einen Quilt aus den „häßliche“ Stoffen zu nähen. Das Resultat ist garnicht so häßlich geworden!

Portraits in Schwarzstickerei“ – Enkelkind und die Mina von meiner Tochter. Schwarzstickerei wird mit der Hand gestickt, meistens mit nur einem Faden des Stranges.

Erdbeerzeit

Türstopper „Rattenscharf“

Eulen und TaschenTiere – die TaschenTiere Anleitung ist aus der LandLust und begleiten einige in unserer Familie als Glücksbringer.

„SockenKatze“ manch alte Socken sind dann doch zu schade zum entsorgen.

„Dinkelkissen Löwe“ Löwe mit Dinkelspelz gefüllt. Zum Füße oder Bauch wärmen, oder einfach nur zum kuscheln. Zur Geburt von einem neuen Erdenbürger.

3D Patchworkmuster hatte Lust was auszuprobieren.

„Roses, Flowers, Stars & Hearts“ Neue Ideen

Ein schlechter Start ins neue Jahr PMR Puppe

2021 war bis Juli für mich überschattet mit furchtbaren Schmerzen, vielen Arztbesuchen, Krankenhausaufenthalt und keine Diagnose und somit auch keine Behandlung in Sicht. Anfang Juli hatte ich dann endlich einen Termin bei einem Rheumatologen, der die Diagnose, Polymyalgia Rheumatica, stellte und eine Therapie konnte endlich beginnen. Nach einigen Wochen waren die Schmerzen verschwunden und ich konnte meinen Alltag wieder selbständig und mit Freude bewältigen. Endlich konnte ich wieder ohne Schmerzen und so lange ich wollte nähen!

Das nähen der PMR Puppe hat mir geholfen, die Schmerzen mit einem Schmunzeln hinter mir zu lassen.


„Maritime Handytaschen“ mit Ausziehgurt

„Ein Kleid für meine Schwester“

„Sonnendruck“ Eine Technik die nur bei strahlendem Sonnenschein funktioniert. Eine Enkelin und ich haben das probiert und schöne Karten daraus genäht.

„Fische zur Kommunion“ Tischdeko zur Kommunion von einem Enkel. Jeder Gast hatte auf seinem Teller einen Fisch mit einem Spruch, der an diesen besonderen Tag erinnerte.

„HängeKorb“ Nach einer Anleitung für Hanging Project Bag

„Origami Falt Geldbeutel“ Klein und handlich wenn ich nur das nötigste dabei haben möchte.

TripleZipperPouch“ 21x16cm Diese kleine Tasche bietet Platz für alles was Frau dringend dabei haben muss, auf kleinstem Raum.